Nameko

MwSt. wird nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer, § 19 UStG), zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 80 €

Lieferzeit 1 - 5 Werktage

Pholiota nameko 
Bereit zum Beimpfen von Körnerbrutgrundlage, Nährlösung, Nährmedium oder Substrat.

Zu jeder 10 ml Flüssigmyzel Spritze werden zwei Kanülen (20G, 0,9 mm) und zwei Alkoholtupfer mitgeliefert.

Mein Flüssigmyzel

Das Flüssigmyzel ist immer aus meiner laufenden Hobbypilz-Produktion. Ich biete nur Kulturen an, die ich auch erfolgreich getestet habe. Selbst hergestellt aus Klonen, Sporen oder erworbenen Kulturen. Alle angebotenen Flüssigmyzele werden von mir regemäßig erfolgreich zum Fruchten gebracht und stehen permanent unter eigener Qualitätskontrolle.


Besonderheiten

Created with Sketch.

Ein Pilz mit hervorragenden geschmacklichen Eigenschaften. Schön "nussig" bei mittelfester Konsistenz. Stiele können zäh werden und sollten daher auf Verzehrbarkeit getestet werden. Verwendung in z.B. Suppen und Saucen ggf. auch gebraten auf Salat.

Schwierigkeitsgrad: 🍄
Zeitaufwand: 🍄🍄🍄🍄

10 ml gut durchwachsenes Flüssigmyzel, direkt einsatzbereit zur Beimpfung von Körnerbrut oder zur Weitervermehrung in flüssiger Nährlösung. Bitte umgehend verbrauchen oder gut gekühlt lagern.

Kulturführung

Created with Sketch.

Kulturführung meines Nameko

 
-->
Download als PDF

Ich habe für den Nameko folgende Mischungen probiert:

Master-Mix: 

·         500 g Sojahüllen-Pellets

·         500 g Hartholz-Pellets 

·         20 g Gips.

·         1500 g kochendes Wasser.

 

Es gehen aber auch andere Mischungen wie Buche/Kleie: 

·         500 g Buchenchips

·         500 g Buchenmehl

·         250 g Weizenkleie

·         1,25 l Wasser 

 

Oder auch Buche/Stroh/Kaffeesatz:

·         500 g Buchenmehl

·         500 g Strohpellets

·         150 g feuchter Kaffeesatz

·         150 g Weizenkleie

·         1,4 l Wasser

 

Alle Mischungen wurden sehr gut angenommen.

 

Ich vermische die Grundstoffe, gebe dann das Wasser hinzu und lasse das Ganze über Nacht quellen. Nach dem Einfüllen in das Pilzzucht-Bag, z.B. 25x50x0,06 mm, wird dieses im DDT sterilisiert.

Nach dem Auskühlen wird mit gut durchwachsener Körnerbrut beimpft und das Bag zum durchwachsen "warm" gestellt. Bei mir bedeutet das zwischen 22-24° C. 

Die Durchwachsphase dauert ca. 4 -6 Wochen. Die Ruhephase zwischen 2-5 Monate. 

 

Zur gezielten Fruchtungseinleitung, stelle ich die verschlossene Tüte "kalt". Erzeuge einen Temperatursturz auf ca. 10-14 ° C, notfalls auch im Kühlschrank. Nach ca. 1 -2 Wochen erscheinen die ersten Fruchtungsansätze (Primorien). Diese sehen zu Beginn, wie kleine Stacheln aus.

 

Wenn die Oberfläche gut bepinnt ist, schneide ich den Luftfilter mit einem 10 cm breiten und 5 cm hohen Balken aus dem Pilzzuchtbeutel und stelle diesen ins Pilzzuchtzelt. Bei 85 % Luftfeuchtigkeit und 18-22 °C kann man die Entwicklung der kleinen Pilzchen hervorragend beobachten. Die Nadeln bekommen dann irgendwann Köpfchen und der Stiel wird stetig stärker.

 

Wenn die Pilzchen immer größer werden, "köpfe“ ich den Pilzzuchtbeutel. Dann über die 4 Ecken einschneiden und wie eine Banane schälen, also die Seiten nach unten ziehen.

 

 

Wenn die Pilze die gewünschte Speisegröße erreicht haben, bevor sie stark aufschirmen...
Ernten.


 

Wichtige Anmerkung!!

Einzelne Pilze ernten klappt nicht. Es sollten immer alle Fruchtkörper entfernt werden, da der Rest, bei mir zumindest, immer verkümmert. 



© Patrick Leupold 2021